Home

Astaxanthin

Astaxanthin ist ein Carotinoid und gleichzeitig das stärkste Antioxidans der Welt. In der Natur kommt es besonders häufig in Algen vor, aber auch in einer beschränkten Anzahl von Pilzen und Bakterien. Es agiert überall im Körper und deaktiviert dabei freie Radikale äusserst schnell. Astaxanthin wirkt stark entzündungshemmend, indem es die Aktivität vieler Entzündungsbotenstoffe im Körper reduziert. So konnte in verschiedensten Studien gezeigt werden, dass insbesondere chronische Entzündungen, welche im ganzen Körper zu ernsthaften Gewebeschäden führen können, durch Astaxanthin reduziert oder sogar gestoppt werden konnten.

Es ist DAS Antioxidans in der Vorbeugung bzw. im Kampf gegen Krankheiten, welche mit chronischen Entzündungsprozessen in Verbindung gebracht werden wie z.B. Arthritis, Asthma, Morbus Crohn, Alzheimer, Parkinson, Darmkrebs, Reizdarmsyndrom, Schlaganfälle, Diabetes, Arteriosklerose und Prostatavergrösserung.

Astaxanthin im Sport: Durch körperliche Anstrengung werden automatisch Oxidationsprozesse verursacht. Freie Radikale entstehen. Je anstrengender die Aktivität ist, desto grösser die Menge der freien Radikale. Bei Ausdauersport beispielsweise kann der Sauerstoffverbrauch um 70 Prozent ansteigen und die Menge der gebildeten Radikale steigt um das 12fache im Vergleich zum Ruhezustand. Sind keine oder zu wenig Antioxidantien verfügbar, steigt das Risiko von Gewebeschäden, Muskelkater, Verletzungen, vorzeitiger Ermüdung, Gelenkbeschwerden etc. stark an. Befindet sich aber ein starkes Antioxidant in den Muskeln, wird die Oxidation verhindert, das Leistungsniveau gesteigert und die Regenerationszeit verkürzt.

 

Zum Schließen dieser Informationsseite bitte rechts unten auf das X klicken 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Copyright (c) Preventhera Physiotherapie 2014. All rights reserved.
Designed by mixwebtemplates.com